AUSBILDUNG PFLEGEFACHMANN  UND PFLEGEFACHFRAU

Das im Januar 2020 neu in Kraft getretene Pflegeberufegesetz hat das Ziel, die Ausbildung zur Pflegefachkraft zu modernisieren, attraktiver zu machen und den Berufsbereich der Pflege insgesamt aufzuwerten.

Das Ziel unserer dreijährigen, generalistischen Ausbildung ist die Weitergabe fachlich fundierten Wissens und die Vermittlung von methodischen und personalen Kompetenzen. Durch abwechselnde Theorie- und Praxisblöcke wird eine optimale Verbindung beider Bereiche geschaffen. Der theoretische und praktische Unterricht umfasst hierbei 2.100 Stunden und die praktische Ausbildung 2.500 Stunden.

Das Berufsbild der Pflege ist wesentlich von Zwischenmenschlichkeit und Empathie geprägt. Pflege soll die Gesundheit fördern, Krankheit verhüten sowie den Menschen bei denen ein Krankenhaus- aufenthalt, eine Langzeitbetreuung (z. B. in Pflegeheimen) oder im ambulanten Bereich  erforderlich ist, betreuend, versorgend und beratend zur Seite stehen.
Daraus resultiert ein großer Bereich an Arbeitsfeldern und Einsatzgebieten. Um dies gewährleisten zu können, findet die praktische Ausbildung in den Einrichtungen der Vestische Caritas-Kliniken GmbH statt. Hierzu zählen das St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln, die Vestische Kinder- und Jugendklinik in Datteln, das St.-Laurentius -Stift in Waltrop und die Kinderheilstätte Nordkirchen. Zusätzlich arbeiten wir mit folgenden Koorperationspartnern zusammen:


Wir setzen unsere Auszubildenden überall dort ein, wo Pflege stattfindet, z.B.:

  • in der stationären Akutpflege
  • in der stationären Langzeitpflege
  • un der ambulanten Akut- und Langzeitpflege.


Die Bezahlung ist tariflich geregelt nach AVR:

1.  Ausbildungsdrittel: 1.140,69 Euro
2.  Ausbildungsdrittel: 1.201,07 Euro
3.  Ausbildungsdrittel: 1.303,38 Euro

Ausbildungsbeginn:
am 01. April und 01. Oktober eines jeden Jahres

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!
Schule für Gesundheitsberufe Datteln
Rufnummer: 0 23 63 / 108 2673